Dienstag, 12. September 2017

Lesemonate Mai bis August

Liebe Bücherfreunde,
da mein Lesepensum die letzten Monate sehr "übersichtlich" war 😏,
habe ich beschlossen Euch meine gelesenen Bücher mal in einem Sammellesemonat
vorzustellen.

01. Libellen im Kopf - von Gavin Extence: ♥♥♥ (zu meiner Rezi: *klick*)
02. Das Welpenbuch - von Katharina von der Leyen: ♥♥♥♥♥
03. Acht Nacht - von Sebastian Fitzek: ♥♥♥♥
04. Harry Potter  - von J.K. Rowling: ♥♥♥♥♥
05. Wenn das Leben Loopings dreht - von Theresia Graw: ♥♥♥♥

01. Libellen im Kopf  

zum Buch *klick*

Inhalt:
Alles begann, wie es manchmal eben so ist, mit einem toten Mann. Er war ein Nachbar – niemand, den Abby gut kannte, dennoch: Einen Verstorbenen zu finden, wenn man sich nur gerade eine Dose Tomaten fürs Abendessen ausleihen möchte, ist doch ein bisschen schockierend. Oder sollte es jedenfalls sein. Zu ihrem eigenen Erstaunen ist Abby von dem Ereignis zunächst seltsam ungerührt, aber nach diesem Mittwochabend gerät das fragile Gleichgewicht ihres Lebens immer mehr ins Wanken, und Abby scheint nichts dagegen unternehmen zu können …

02. Das Welpen Buch



















zum Buch *klick*

Inhalt:
Ein Hund ist der beste Freund des Menschen, ein Welpe der allerbeste. Man muss auch nicht unbedingt Hundefreund sein, um Welpen zu lieben - den großen Welpenaugen können wir einfach nicht widerstehen. Das GU Welpenbuch wird dem Zauber der Hundekinder auf allen Ebenen gerecht. Wunderbare Bilder und unterhaltsame, informative Texte stimmen auf spannende Zeiten ein. Die Journalistin und Hundeexpertin Katharina von der Leyen, die sich mit ihrem unverwechselbar amüsanten Schreibstil und fundiertem Fachwissen unter Hundefreunden und -experten längst einen Namen gemacht hat, vermittelt lebensnah, was es bedeutet einem Welpen zu verfallen. Unterhaltsam und pointenreich erfährt der Leser alles Wissenswerte zum Thema und erhält unbezahlbare Expertentipps zur Vorbereitung auf den Hundezuwachs und seine Eingewöhnung im neuen Zuhause. Informationen rund um Erziehung und Beschäftigung des Welpen runden den Ratgeber ab. Unterstützt wird die Autorin von der bekannten GU Fotografin Debra Bardowicks.

03. Acht Nacht  

















 
 
zum Buch *klick*
 
Inhalt:
Es ist der 8. 8., acht Uhr acht.
Sie haben 80 Millionen Feinde.
Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.
Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief.
Und Ihr Name wurde gezogen!

04. Harry Potter  



















zum Buch *klick*

Inhalt:
Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

05. Wenn das Leben Loopings dreht  

 zum Buch *klick*

Inhalt:
Das Leben ist eine Achterbahnfahrt – ohne ein paar Loopings wäre es langweilig!
Franziska – verheiratet, zwei Kinder, gut situiert – erhält mit der Post aus heiterem Himmel Briefe an eine mysteriöse Laura Caspari, die in der Nachbarschaft niemand kennt. Nach langem Zögern öffnet Franziska die Briefe und erfährt darin von der dramatischen, lange zurückliegenden Liebesgeschichte zwischen Laura und dem Absender Alex. Zwischen Franziska und ihrem Mann sprühen schon seit Längerem keine Funken mehr, und so fühlt sie sich magisch angezogen von Alex und seinen romantischen, leidenschaftlichen Worten. Kurzerhand wirft sie alle Vernunft über Bord und begibt sich auf die Suche nach ihm. Und bald schon wird ihr Leben gehörig durcheinandergewirbelt!

Derzeit lese ich...

Zum Glück ein Jahr

zum Buch *klick*

Inhalt:
Ein Jahr nach Lazlos Tod hat Nele den Verlust ihres geliebten Mannes noch nicht überwunden. Und Julia hat sich als Mutter von Zwillingen über die Jahre selbst aus den Augen verloren. Am Silvesterabend blicken die Freundinnen gemeinsam zurück. Schlagartig merken sie, dass das Leben endlich ist und sie ihre Träume jetzt in Angriff nehmen müssen. Zeit für einen Neuanfang – und für eine Liste mit ihren größten Wünschen, die sie sich in den nächsten zwölf Monaten erfüllen möchten.

und...

Epidemie
Epidemie
zum Buch *klick*

Inhalt:
»Die Fett-Epidemie ist eine tickende Zeitbombe. Schweden muss sich von Grund auf verändern, um eine Katastrophe dieses Ausmaßes bewältigen zu können.« Die ‚Gesundheitspartei‘ hat unter Führung von Johan Svärd die Macht übernommen. Ihr politisches Programm: Das Volk von der Gefahr der Fettsucht zu befreien. Jeder wird nach Gewicht und Fettindikator klassifiziert. So auch Landon, ein junger Forscher, der sich auf die Suche nach seiner Liebe Helena macht. Und dabei ein rasch verändertes Land und eine Spur aus Gewalt vorfindet. Was geschieht mit all den Übergewichtigen – und was steckt hinter jenen ‚Fat Camps‘, die es geben soll?

Derzeit höre ich...

Evolution - Die Stadt der Überlebenden


















zum Hörbuch *klick*

Inhalt:
Ahnungslos reisen Lucie und Jem mit einer Austauschgruppe in die USA. Doch als ihr Flugzeug am Denver Airport notlandet, wird ihnen schnell klar: Die Welt, wie sie sie kennen, gibt es nicht mehr. Die Flugbahn überwuchert, das Terminal menschenverlassen, lauern überall Gefahren. Sogar die Tiere scheinen sich gegen sie verschworen zu haben: Wölfe, Bären, Vögel greifen die Jugendlichen immer wieder in großen Schwärmen an. Was ist bloß geschehen? Während ihrer gefahrvollen Reise durch die neue Welt erfahren sie von einem Kometeneinschlag. Und von ein paar letzten Überlebenden in einer verschollenen Stadt. Aber wie sollen sie die erreichen, wenn die ganze Erde sich gegen sie verschworen hat? …


Auch die "übersichtliche" Statistik möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten 😏

Gelesene Bücher von Mai bis August: 5
Insgesamt gelesene Seiten von Mai bis August: 1688
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag:  14

Traurig bin ich über diese Zahlen nicht, denn es gab auch viele schöne Zeiten und Ereignisse in den vergangenen Monaten, denen die geringe Lesezeit geschuldet ist 😊.

Wie immer freue ich mich über ein jeden Kommentare und sende Euch ganz liebe Grüße,
Tanja ♥


 

Montag, 7. August 2017

♥ Montagsfrage ♥


Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage.
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten.
Man kann also auch an jedem anderen Wochentag dabei sein
 😊


Heutige Montagsfrage:

Wenn Du Dir Deine letzten 10 Neuzugänge anschaust,
welches ist das schönste Cover?

Da musste ich diesmal nicht lange überlegen 😉 letzte Woche gekauft und das
Cover für "wunderschön" befunden...Hoffe ich schaffe es das Schätzchen zeitnah zu verschlingen.



Inhalt:
Star d'Aplièse ist eine sensible junge Frau und begegnet der Welt eher mit Vorsicht. Seit sie denken kann, ist ihr Leben auf das Engste verflochten mit dem ihrer Schwester CeCe, aus deren Schatten herauszutreten ihr nie gelang. Als ihr geliebter Vater Pa Salt plötzlich stirbt, steht Star jedoch unversehens an einem Wendepunkt. Wie alle Mädchen in der Familie ist auch sie ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht, doch der Abschiedsbrief ihres Vaters enthält einen Anhaltspunkt – die Adresse einer Londoner Buchhandlung sowie den Hinweis, dort nach einer gewissen Flora MacNichol zu fragen. Während Star diesen Spuren folgt, eröffnen sich ihr völlig ungeahnte Wege, die sie nicht nur auf ein wunderbares Anwesen in Kent führen, sondern auch in die Rosengärten und Parks des Lake District im vergangenen Jahrhundert. Und ganz langsam beginnt Star, ihr eigenes Leben zu entdecken und ihr Herz zu öffnen für das Wagnis, das man Liebe nennt.
Quelle

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥

Montag, 17. Juli 2017

♥ Montagsfrage ♥



Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage.
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten.
Man kann also auch an jedem anderen Wochentag dabei sein
 😊


Heutige Montagsfrage:
Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?

Auf jeden Fall das Buch! Mir persönlich würde der Reiz fehlen,
wenn ich Handlung und Ende bereits kenne (ausgenommen meine Lieblingsbücher 😉).
So kann ich meiner Fantasie, unvoreingenommen, freien Lauf lassen.

Wie ist das bei Euch?
Bin gespant...


Liebe Grüße,
Eure Tanja  🌞

Montag, 3. Juli 2017

♥ Montagsfrage ♥



Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage.
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten.
Man kann also auch an jedem anderen Wochentag dabei sein
 😊


Heutige Montagsfrage:

Gibt es ein Buch, bei dem Du nach dem lesen sofort wusstest, dass Du es noch einmal

lesen würdest?

Ja, die gab es 😊. Als erstes musste ich an dieses hier denken:





















Inzwischen habe ich es tatsächlich auch schon dreimal gelesen.

Ansonsten fallen mir da spontan noch Stolz und Vorurteil (ebenfalls mindestens 3 mal gelesen) und die Harry Potter Bücher ein (welche ich aktuell noch einmal zusammen mit meinem Sohn lese) und ja...ich gebe es zu...die Twilight Reihe  😉

Bin gespannt welche Bücher Ihr nennt und werde gleich mal stöbern.

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥



Mittwoch, 28. Juni 2017

Kurz-Rezension: Passagier 23

Passagier 23
von Sebastian Fitzek


















Infos zum Buch:
• Psychothriller
• 432 Seiten
• Hardcover
• ISBN: 978-3-426-19919-0
• Preis in D: 19,99€
• erschienen: 30.10.2014
(auch als Taschenbuch oder ebook erhältlich / 9,99€)
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag (Droemer)

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Infos / Klappentext:
Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Noch nie kam jemand zurück. Bis jetzt ...

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler.
Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der „Sultan“ kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der „Sultan“ verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm.
Quelle

Erster Satz:
Das Haus, in dem die tödliche Party steigen sollte, sah so aus wie das, von dem sie früher einmal geträumt hatten.

Mein Fazit:
Da dieses Buch schon recht bekannt ist und auch der Klappentext bereits viel preisgibt, habe ich beschlossen mich heute kurz zu fassen 😉

Differente, interessante Protagonisten,
spannende und packende Handlung,
super Ideen,
unverwechselbarer Schreibstil 😃...
...mal wieder konnte mich ein Fitzek Buch überzeugen.
Habe nichts zu kritisieren, daher vergebe ich alle 5 Herzen.

Mehr zum Autor:
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie“(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.HOMEPAGE des Autors

Weitere Rezensionen:
Weltenwanderer
angeltearz liest
Giselas Lesehimmel
Die Liebe zu den Büchern
Wortmalerei
Buchsichten
Katjas Lesewolke

Freue mich wie immer auf Eure Meinungen 😊
Liebe Grüße,

Eure Tanja ♥

Freitag, 16. Juni 2017

Rezension: Libellen im Kopf

Libellen im Kopf
von Gavin Extence



Infos zum Buch:
• Roman
• Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
• 352 Seiten
• ISBN: 978-3-8090-2634-1
• 19,99 € in D
• erschienen am 14.11.2016
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥♥♥

Inhalt / Klappentext:
Alles begann, wie es manchmal eben so ist, mit einem toten Mann. Er war ein Nachbar – niemand, den Abby gut kannte, dennoch: Einen Verstorbenen zu finden, wenn man sich nur gerade eine Dose Tomaten fürs Abendessen ausleihen möchte, ist doch ein bisschen schockierend. Oder sollte es jedenfalls sein. Zu ihrem eigenen Erstaunen ist Abby von dem Ereignis zunächst seltsam ungerührt, aber nach diesem Mittwochabend gerät das fragile Gleichgewicht ihres Lebens immer mehr ins Wanken, und Abby scheint nichts dagegen unternehmen zu können.

Erster Satz:
Simons Wohnung war ein Spiegelbild unserer eigenen.

Meine Meinung:
"Libellen im Kopf" war das erste Werk aus Gavin Extence' Feder, welches ich gelesen habe.
Daher habe ich ganz unvoreingenommen zu lesen begonnen.

Aufgrund des Covers und des Klappentextes hatte ich noch keine konkrete Idee, wohin mich diese Geschichte mitnehmen würde.

Der Schreibstil sagte mir von Anfang an sehr zu. Die Zeilen ließen sich flüssig und leicht dahin lesen, was ich an einem Belletristikroman sehr schätze.

Die Geschichte beginnt, wie der Klappentext bereits preisgibt,  mit dem Tod eines Nachbarn.
Abby, die Hauptprotagonistin dieser Geschichte, findet ihn als Erste in seinem Wohnzimmer auf.
Die Handlung verläuft zunächst recht leise, ruhig und unspektakulär.

Nach und nach erfährt der Leser jedoch, dass dieses Ereignis nicht spurlos an Abby vorüber ging.
Erst im Laufe der Kapitel wird klar: Abby ist psychisch erkrankt.
Inhaltlich möchte ich Euch nun auch gar nicht mehr vorweg nehmen.

Leider muss ich jedoch sagen, dass mich die Geschichte nicht wirklich mitreißen konnte.
Vermutlich liegt es größtenteils daran, dass ich mit den einzelnen Protagonisten nicht warm geworden bin und so manche Gedanken und Handlungssprünge nicht nachvollziehen konnte.
An mangelnder Spannung lag es eher weniger, da ich diese bei einem solchen Thema auch nur in geringem Maße erwartet habe.

Da ich inzwischen weiß, dass dieses Buch sehr viele positive Rezensionen erhalten hat und hoch gelobt wird, mag es aber auch einfach an meinem persönlichen Geschmack gelegen haben 😉.

Mehr zum Autor:
Gavin Extence, geboren 1982, wuchs in der englischen Grafschaft Lincolnshire in einem kleinen Dorf mit dem interessanten Namen Swineshead auf. In seiner Kindheit machte er eine kurze, aber glanzvolle Karriere als Schachspieler; er gewann zahlreiche nationale Turniere und reiste nach Moskau und St. Petersburg, um sich dort mit den besten jungen Denkern Russlands zu messen. Er gewann nur ein Spiel.

Mit seinem Debütroman »Das unerhörte Leben des Alex Woods« schrieb er sich in die Herzen von Lesern und Kritikern gleichermaßen. Der Roman wurde in Großbritannien mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, eroberte auch in Deutschland die Bestsellerliste und gehört zu den meistempfohlenen Büchern 2014. Sein lang erwarteter zweiter Roman »Libellen im Kopf« erscheint im November 2016 im Limes Verlag.

Heute lebt Gavin Extence mit seiner Familie in Sheffield.
(Quelle)

Freue mich über jede Eurer Meinungen 😊

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥

Freitag, 9. Juni 2017

TAG Never-will-i-ever

Hallo liebe Bücherfreunde,

die liebe Janine von MEINE WELT DER BÜCHER hat mich vor einer gefühlten Ewigkeit getaggt, nun schaffe ich es endlich ihn zu beantworten :)

Es handelt sich um den...



















...TAG  😉

1.) Niemals werde ich es shippen.

Mir ging es wie Janine, da musste ich erst einmal googeln 😊 shippen = eine Beziehung eingehen.

Leider muss ich bereits bei der ersten Frage passen.
Da gab es sicher schon das ein oder andere Paar, jedoch hat sich scheinbar keines so sehr in meine Erinnerung gebrannt, dass es mir spontan einfallen würde 😊

2.) Niemals werde ich dieses Ende vergessen.




















Leider kann ich mich oftmals nicht an das Ende der Bücher erinnern 😉
Welches ich aber sicher nicht vergessen werde, ist das Ende von "Ein ganzes halbes Jahr".
Wer es gelesen hat, weiß bestimmt weshalb 😉

3.) Niemals werde ich über diesen Tod hinwegkommen.




















Da fällt mir ganz spontan Primrose Everdeen ein.
Zwar würde ich es nicht als "niemals darüber hinweg kommen" bezeichnen,
allerdings hat mich ihr Tod doch ganz schön geschockt.

4.) Niemals werde ich aufhören, wegen diesem Buch zu weinen.




















Ein Buch das mich emotional wirklich sehr berührt hat 😢

5.) Niemals werde ich dieses Buch lesen.





















Wer weiß, wer weiß... 😉
Mein Lesegeschmack hat sich schon oft erweitert,
vielleicht kommt irgendwann der Tag, an dem mich Star Trek Romane anziehen 😉
Doch momentan sprechen sie noch nicht mit mir.



6.) Niemals werde ich aufhören, dieses Buch zu feiern.




















Immer und immer wieder auf meinem Blog zu finden 😃
Ich liebe es einfach 💛


7.) Niemals werde ich dieses Buch verleihen.

Hm, wenn ich jemandem meine Bücher verleihe, dann eigentlich alle 😊

8.) Niemals werde ich aufhören, diese Leute zu taggen.

Im Grunde würde ich am liebsten alle und keinen taggen 😉
Alle, um keinen meiner Lieblingsblogs zu vergessen und keinen, um niemanden einen
TAG "aufzuzwingen".

Daher sollen sich nun alle, die das hier lesen und Lust haben mitzumachen, getaggt fühlen und ich würde mich freuen von Euch zu lesen 😊

Liebe Grüße an Janine und alle anderen Besuch,
Eure Tanja ♥